Forum Opferhilfe

Redesign der Mitgliederzeitschrift für den WEISSER RING e. V.

 

Das Magazin mit einer Auflage von knapp 70.000 Exemplaren ist eines der Flaggschiffe der Vereinskommunikation, das die Marke »WEISSER RING« stärkt und pflegt. Das neue Magazin sollte daher der Vermittlung von Informationen zu den Angeboten und Aufgaben den WEISSER RING e. V. dienen – und durch eine zielgruppengerecht angepasste Inhaltsstruktur sowie eine qualitativ hochwertige Gestaltung die Marke »WEISSER RING« im öffentlichen Bewusstsein verorten.

 

Das 32 Seiten starke Magazin wurde 2016 von uns neu gestaltet und zwei Jahre lang in Zusammenarbeit mit dem WEISSEN RING e. V. umgesetzt (8 Ausgaben – 1/2016 bis 4/2017).

Mission

Die Medienflut wird immer größer und wer wahrgenommen werden möchte, sollte auf eine regelmäßige, wiedererkennbare und Seriosität ausstrahlende Print-Publikation setzen. Ein Magazin mit sorgfältig gestalteten redaktionellen Inhalten sorgt dafür, dass eine Organisation ihre Botschaften kontinuierlich, wahrnehmbar und glaubwürdig transportieren kann. Eine solche Publikation ist unverzichtbarer Bestandteil der Außendarstellung für die Tätigkeit des WEISSEN RINGS, zur Ansprache ihrer Zielgruppen und ein wichtiges Sprachrohr, mit der sich nicht nur die Organisationsspitze zu Wort melden kann.

 

Das Mitgliedermagazin des WEISSEN RINGS trägt maßgeblich dazu bei, dass der Verein noch stärker als Deutschlands größte Hilfsorganisation für Opfer von Kriminalität wahrgenommen wird. Das Magazin ist damit das zentrale Instrument zur Mitgliederbindung und Teil eines Gesamtkonzepts zur Ansprache von Mitgliedern auf verschiedenen Kommunikationswegen. Mitgliedern soll mit jeder Ausgabe des Magazins veranschaulicht werden, warum eine Mitgliedschaft beim WEISSEN RING richtig und wichtig ist – es ist das wichtigste Instrument zur Mitgliederpflege.

Zielgruppen

Das Mitgliedermagazin richtet sich in erster Linie an nicht für den Verein ehrenamtlich engagierte Mitglieder, die den WEISSEN RING durch Entrichtung ihres Mitgliedsbeitrags unterstützen. In diesem Sinne erfüllt es die Aufgabe eines Fundraising-Instruments. In zweiter Linie adressiert das Magazin aktive Mitglieder, die sich ehrenamtlich engagieren sowie Nicht-Mitglieder, die teils mittelbar das Magazin erhalten (zum Beispiel Familienmitglieder der Vereinsmitglieder), teils aber auch unmittelbar (hauptamtliche Mitarbeiter, aber auch externe Interessenten wie Stakeholder aus der Politik, Netzwerkpartner und Medien).

 

Die Hauptzielgruppe »passive Fördermitglieder« besitzt mutmaßlich ein großes Sozial-Bewusstsein sowie eine hohe Zugänglichkeit und ein hohes Interesse an dem Themenkomplex »Opferhilfe/Kriminalität«. Sie möchte wissen, wie ihre Gelder verwendet werden, wofür ihre Unterstützung steht und was für die Zukunft zu erwarten ist.

Inhaltliche Zielsetzung

Da das Mitgliedermagazin des WEISSEN RINGS nicht nur versendet sollte, sondern von den Adressaten auch wahrgenommen werden, war es  erforderlich, dies über einen Mehr- bzw. Nutzwert zu schaffen, der durch das Lesen entsteht. Daher wurde der Service- und Informationsgedanke in den Mittelpunkt gestellt. Zugleich sollte aber auch eine seriöse und lesenswerte Komponente Teil des Magazins sein, um zu einer besseren Leser-Magazin-Bindung beizutragen.

 

Kontinuität und Wiedererkennbarkeit wurden auch im redaktionellen Aufbau des Magazins erarbeitet und wiederkehrende Rubriken zum Einsatz gebracht. Feste Rubriken haben den Vorteil, dass sie den Lesegewohnheiten der meisten Menschen entsprechen und zugleich eine Orientierung im Magazin geben. Zudem ermöglichen es Rubriken dem Leser, schnell diejenigen Inhalte zu finden, die ihn besonders interessieren – das ist wichtig gerade angesichts der Tatsache, dass mehrere Zielgruppen mit jeweils eigenen Lesebedürfnissen angesprochen werden sollen.

 

Themen, die für Mitglieder und Verein relevant sind, werden im Magazin als eigenes Titelthema aufgegriffen. Auf den vorderen Seiten berichtet der WEISSE RING in eigener Sache und gewährt Einblicke in die Welt der Opferhilfe. Hinzu kam ein regionales Fenster für die Landesverbände, das je nach Verbreitungsgebiet ausgetauscht wird, und in dem über Veranstaltungen aus den Landesverbänden sowie die Mitarbeiter und Nachrichten vor Ort berichtet wird.

Grafische Zielsetzung

Das Mitgliedermagazin des WEISSEN RINGS sollte so hochwertig gestaltet sein, dass es in der gewünschten Weise wahrgenommen wird und dem seriösen Anspruch des Vereins genügt. Wichtig dabei: Der optische Eindruck sollte ansprechend aber nicht verschwenderisch sein, da die Herstellung des Magazins von dem Geld der Mitglieder bezahlt wird.

 

Die Beiträge sollten mit optischen Elementen aller Art (großformatige Fotos, Grafiken, etc.) aufgelockert werden. Das Layout der Seiten sollte auf flächigen Fotos und lesefreundlichen Textspalten aufbauen, um Blickfänge zu bieten und mit aufgeräumter Optik den Qualitätsanspruch des Magazins (und der dahinter stehenden Institution) widerzuspiegeln.

Auftraggeber

WEISSER RING e. V.

Leistungen

  • Konzeption
  • Redesign / Layout
  • Umsetzung / Satz
  • Reinzeichnung
Weisse_Ring_Cover-1
Weisse_Ring_Inhalt-1
Weisse_Ring_Inhalt-5
Weisse_Ring_Cover-3
Weisse_Ring_Inhalt-3
Weisse_Ring_Inhalt-4

Interessiert?

Wenn wir Sie neugierig gemacht haben, sollten wir uns kennenlernen: