Arp Museum Bahnhof Rolandseck

Mit der neuen Website hat das Arp Museum eine digitale Heimat gefunden, die Qualität und Ästhetik des Museums konzeptionell aufgreift, online erlebbar macht und damit die Positionierung als international bedeutendes Haus stärkt.

Arp Museum

Wer schon einmal in den Genuss kam, dem Arp Museum an den Ufern des Rheins in Remagen einen Besuch abzustatten, weiß, dass es nicht umsonst als eines der schönsten Museen Deutschlands gilt. Die spätklassizistische Architektur des historischen Bahnhofs Rolandseck und der lichtdurchflutete Neubau des amerikanischen Architekten Richard Meyer sind Heimat außergewöhnlicher Sammlungen und Ausstellungen.

Herausforderung

Wie übersetzt man die Vielfalt und den ästhetischen wie intellektuellen Anspruch eines international bedeutenden Museums in einen zeitgemäßen, informations- und serviceorientierten Online-Auftritt – der vielfältigen Zielgruppen zugänglich ist und Interesse weckt?

Lösung

  • Mit einer klaren Ästhetik und einer unverstellten, frischen Sprache, die den Fokus auf Kunst und Informationen setzen
  • Mit einer responsiven, barrierefreien Website, deren funktionale Struktur und durchdachte Informationsarchitektur dank der inhaltlichen Neustrukturierung schnelle, themenbezogene Zugänge schafft und den User in den Mittelpunkt rückt
  • Und nicht zuletzt mit einer intelligent strukturierten technischen Umsetzung, die für Aktualität und Flexibilität sorgt und damit die Inhalte lebendig und dynamisch hält – für einen zukunftssicheren Auftritt

Gestaltung

Der Museumsneubau mit seinen weißen Räumen und großzügigen Fenstern, die das Licht in den Bau integrieren und die Grenzen zwischen drinnen und draußen aufheben, stand Pate für die transparenten, sich überlagernden Flächen. Die insgesamt zurückgenommene Farbigkeit überlässt der Kunst die Bühne. Eine individualisierbare Farbcodierung erlaubt die Hervorhebung einzelner Ausstellungen im Zusammenspiel mit der begleitenden Print-Kommunikation. Auch die kontrastreiche Typographie folgt dem Wunsch nach Klarheit und ist im Spiel mit verschiedenen Elementen angelehnt an die architektonische Vielfalt des Museums-Ensembles.

Lekker

  • Prämiert mit dem DDC Award 2016
  • Nominiert für den German Brand Award 2016
  • Nominiert für den German Design Award 2017 – Excellent Communications Design
  • Nominiert für den German Design Award 2018 – Excellent Communications Design
  • Bronze bei den European Design Awards 2016
  • Lovie Awards 2016 – Shortlist

Auftraggeber

Landesstiftung Arp Museum Bahnhof Rolandseck

Leistungen

Website

Workshop & Konzeption . Informationsarchitektur . Responsive Webdesign . Barrierefreie Programmierung . Content Management System . Texterstellung & Redaktion . Projektmanagement

 

Newsletter

Konzeption . Design & Programmierung responsiver Newsletter . sicherer Versand via CleverReach

 

Online-Shop

CSS-Stylingvorgaben für externes Shopsystem . Anbindung an Website-CMS

 

Foyerscreens

Informations-Screens im Foyer und an der Kasse . automatisierte Anzeige aktueller Ausstellungen und Veranstaltungen aus Web-Datenbank . Preisliste und Sondermeldungen manuell steuerbar via Website-CMS

Arp Museum Responsive Website
Arp Museum Ausstellungsräume

»Die neue Internetpräsenz hat unsere Erwartungen weit übertroffen: Wir finden Ästhetik und Anspruch unseres Hauses stimmig in Design und Sprache übersetzt und werden so nun auch online unserem Selbstverständnis als erstklassiges Museum mit internationaler Ausstrahlung gerecht.«

Dr. Oliver Kornhoff, Direktor Arp Museum Bahnhof Rolandseck
Arp Museum Website Ipad
Arp Museum Responsive Website
Arp Gestaltungselemente
Arp Museum Website
Arp Museum Website Detail

Interessiert?

Wenn wir Sie neugierig gemacht haben, sollten wir uns kennenlernen: