Apolloweg Valwig – ein Kulturweg an der Mosel

Als erster Kulturweg der Region lädt der »Apolloweg« in Valwig bei Cochem dazu ein, auf einer ca. 7,5 km langen Wanderung durch den Ort und die Weinberge mehr über die enge Verknüpfung von Weinbau, Natur und Kultur der Mosellandschaft zu erfahren. Auf verschiedensten Tafeln entlang des Weges finden Besucher dabei viele Informationen zu den unterschiedlichen Schwerpunkten.


Aufgaben

Die verschiedenen Tafeln entstanden in Zusammenarbeit mit dem Illustrator Bernhard Speh, der für die vielen Zeichnungen verantwortlich ist. Die Gesamtkoordination übernahm das Planungsbüro Reitz und Partner in Ochtendung.

 

Die Website zum Apolloweg informiert interessierte Besucher knapp über den Hintergrund zum Kulturweg an der Mosel und bietet die Möglichkeit, den Besuch in der Region vorab zu planen.

 

  • Entwicklung des Logos und Gesamterscheinungsbildes
  • didaktische Aufbereitung der verschiedenen Inhalte in Zusammenarbeit mit dem redaktionellen Team
  • Layout und Realisierung der unterschiedlichen Tafeltypen:
    . generelle Infotafaln mit Übersicht (100 x 100 cm),
    . Thementafeln (90 x 60 cm, 30 x 60 cm),
    . Objekttafeln (30 x 40 cm),
    . Hinweistafeln mit Wegverlauf (30 x 40 cm)
  • Erstellung aller Grafiken und Illustrationen
  • drucktechnische Betreuung bei der Realisierung der Tafeln
  • Layout und Realisierung von sieben themenbezogenen Faltblättern
  • Layout und Realisierung einer kleinen begleitenden Website

Konzept & Realisierung

  • Logo: Stilisierung des namensgebenden und Identität stiftenden Apollofalters mit dem auffallenden roten Fleck auf den Flügeln
  • Hervorhebung der fünf Schwerpunkte als Piktogramme
  • Die reduzierte Farbigkeit vermittelt ein geschlossenes Gesamtbild der unterschiedlichen Themenschwerpunkte
    und senkt außderdem die Druckkosten
  • Zeichnungen und farblich hinterlegte Illustrationen haben einen einheitlich wiedererkennbaren Stil und sind auf die Realisierung als Siebdruck auf Glas abgestimmt

Technologie

Siebdruck mit keramischen Farben auf Securit-Glas. Eine zusätzliche Ätzmattierung der bedruckten Glastafeln sorgt für gute Lesbarkeit der Texte, während man dennoch durch die Tafeln hindurch den jeweiligen Hintergrund erkennen kann.


Auftraggeber

VGV Cochem-Zell u.a.